Page 48 - Costa Live 1 - 2018
P. 48

.uk)
sun. With the Mediterranean to our right, the route is meandering along the rocky coast. Up and down, we make our way through the beautiful Catalan nature and enjoy the numerous breathtaking views.
Soon I catch a  rst glimpse of our  nal destination in the distance! The lighthouse shines bright like a diamond on the highest point of the Cap de Creus Natural Park and provides us with the necessary motivation for the last part of our hike. With the destination so close and the thought of a well-deserved ice cold Cerveza, the last couple of kilometres really  y by. Meanwhile, the sun is getting stronger and stronger while the sea is getting more tempting with every minute passing by. As it happens, we  nd the most beautiful bay of the whole hiking trail shortly before our last ascent. Crystal clear, turquoise water surrounded by cragged rocks and the picturesque lighthouse in the background... Is this a dream? Naturally, after walking 7 kilometres in the bright sun, we seize the opportunity and cool down in this breathtaking scenery. De nitely a pleasure you don’t come across every day! We let the sun dry our bodies and after a cou- ple of minutes relaxing on the beach, we take on the last part of our hike. Ultimate destination: the light house. After  nally reaching the top, a breath- taking and incomparable view awaits us. Surrounded by steep cliffs and the deep blue Mediterranean, the beautiful light house towers above our heads. Next door, we  nd the charming restaurant and our long-awaited ice cold Cerveza. With the sunshine in our faces, we enjoy our well-de- served break for the next hour. Refreshed and relaxed, we make our way back to Cadaqués where the evening sky is already showing off all of its beautiful colours. A day to remember...
48
.de)
unserem Wanderweg folgen, bekommen wir die doch noch recht starke Oktobersonne zu spüren! Mit dem Mittelmeer zu unserer Rechten sammeln wir immer mehr Höhenmeter und schlängeln uns an der Felsküste entlang. Mal auf, mal ab windet sich der Weg durch die katalanische Natur und liefert uns pausenlos Traumausblicke und massenhaft Fotomotive. Schon bald erhasche ich in der Ferne einen ersten Blick auf unser Ziel! Strahlend weiß blitzt der Leuchtturm am höchsten Punkt des Naturparks Cap de Creus und gibt uns einen letzten Motivationsschub. Mit dem Ziel vor Augen und der Vorfreude auf ein wohl verdientes Cerveza im Hinterkopf gehen sich die letzten paar Kilometer fast wie von selbst. Die Sonne scheint mittlerweile noch stärker und das kühle Meer wirkt immer verlockender. Was für ein Zufall, dass kurz vor dem letzten Anstieg die schönste Bucht der ganzen Strecke liegt! Glasklares, türkisblaues Wasser umgeben von schroffen Fel- sen und dazu noch der malerische Leuchtturm im Hintergrund.. Aufgeheizt von den vorigen 7 Kilometern, nützen wir natürlich die Gelegenheit und kühlen uns in der Traumkulisse ab. De nitiv ein Genuss, in den man nicht jeden Tag kommt! Entspannt lassen wir uns von der Sonne trocknen und machen uns dann an die letzten paar Höhenmeter.
Endstation: Leuchtturm. Oben angekommen werden wir mit einer unver- gleichbar schönen Panoramaaussicht belohnt. Umgeben von rauen Fels- klippen und dem tiefblauen Mittelmeer ragt der weiße Leuchtturm in den Himmel. Gleich nebenan, das nette Restaurant und unser langersehntes, eisgekühltes Cerveza. Mit der Sonne im Gesicht genießen wir die wohl- verdiente Pause und machen uns erfrischt und erholt auf den Rückweg. Wieder in Cadaqués angekommen begrüßt uns der zartrosa Himmel über dem Meer und ein Tag voller „Ah’s!“ und „Oh’s!“ neigt sich langsam dem Ende zu.


































































































   46   47   48   49   50