Page 47 - Costa Live - Magazine
P. 47

.de)
Vernissagen auf dem Veranstaltungsprogramm. So lassen wir uns vorerst treiben und genießen den schönen Spätsommertag, essen mit Freunden ein paar Tapas in einer der Strandbars in der Bucht der Altstadt und schau- en entspannt den Möwen zu.
Nach der Siesta rufen die Glocken der weißen Kirche über den Dä- chern der Stadt zum Gottesdienst. Neugierig begeben wir uns hinauf zum Kirchplatz. Festlich gekleidet haben sich hier hunderte Gäste einer Hochzeit versammelt.
Nach und nach öffnen jetzt Galerien, Geschäfte und Boutiquen. Wir schlendern durch die engen schattigen Gassen, entdecken dabei auch das eine oder andere Fotokunstwerk zwischen den Mauern der Stadt, beneiden die sich überall faul im Schatten aalenden Katzen und bewun- dern den ein oder anderen skurril gekleideten Passanten auf den Weg in die nächste Galerie. Wir nehmen Euch hier mit einigen Bildern mit, auf einen Bummel „InCadaqués“. Viel Spaß bei unseren Impressionen!
.fr)
ancien village un endroit select, exclusif et bohème, très à la mode. On vient ici pour être vu et aussi pour voir bien sûr – to see and to be seen. . .
A une époque, Cadaqués, bien caché derrière la montagne au pied des contreforts des Pyrénées, était un endroit préservé et peu connu, mais ces temps là sont révolus, comme nous avons pu le constater lors de notre pas- sage en septembre. Lentement mais sûrement nous nous sommes dirigés vers la côte en empruntant la route de montagne qui serpente en ses  ancs. Il faut être patients, et nous le sommes, et pro tons de la vue magni que sur les oliveraies avec leur robe argenté scintillant au soleil, les vignobles d’un vert magni que, de petits murets d’ardoise grise et une mer bleue azur. Malheureusement il y a toujours des impatients qui tentent de dou- bler en mode kamikaze, coûte que coûte. Arrivés sains et saufs dans la
47


































































































   45   46   47   48   49