Page 56 - Costa Live Magazine
P. 56

.de)
Vorbei an den Dörfern Le Tech und Prats-de-Mollo-la-Preste führt uns die enge Passstraße schließlich über die Grenze zurück nach Spanien, in den Ort Espinavell. Die Häuser der Ortschaft scheinen förmlich am Berg zu kleben, so eng sind sie übereinander gebaut. Unten am Fluss, wo jedes Jahr im Herbst die Pferde von den Bergwiesen ins Tal vorbei getrieben werden, ist ein kleines Landhotel, in dem wir vorzügliche frisch gefangene Forellen essen. Nach diesem Geschmackserlebnis von Frische und Natur machen wir uns wieder auf den Weg in Richtung Molló. Dort steht, sie ist auf keinen Fall zu übersehen, eine für den überschaubaren Ort immens große romanische Kirche. Auf unserer Route schlängeln wir uns immer weiter durch die Berge, überqueren mehrere Male den Gebirgs uss Ter, der sich ebenso wie die kleinen Straßen seinen Weg gesucht hat und kommen schließlich nach Camprodon. Ein Bild von diesem Ort, das man sicherlich nicht vergisst, ist die Rundbogenbrücke „Pont Nou“, die wie ein Holzbauklötzchen eine Verbindung zwischen den beiden Uferseiten schafft. Auch Sant Joan de les Abadesses ziert eine solche Brücke, im Gedächtnis bleibt es einem aber wohl aufgrund seines kleinen Klosters, dessen Geschichte bis ins 8. Jahrhundert zurückreicht. Zum Abschluss ma- chen wir noch einen kurzen Abstecher nach Ripoll, mit dessen Benedik- tinerkloster die romanische Bauweise in Spanien Einzug erhielt. Inspiriert von der früheren Peterskirche in Rom haben sich die Mönche dort eine kleine Ruheoase geschaffen.
56
Mit ein paar frischen Stücken süßer Coca und vielen Eindrücken im Ge- päck treten wir schließlich über Olot die Heimreise an. Langsam tauchen wir wieder ein in den lauten und schnelllebigen Alltag zu Füßen der an- genehmen Ruhe, die wir hoch oben in den Bergen gefunden haben. Die Abgeschiedenheit der Dörfer, die unendlichen Weiten der Bergketten und das Gefühl, am höchsten Punkt des Passes die Wolken berühren zu können, all das lassen wir hinter uns.
.uk)
something to remember there. Also in Sant Joan de les Abadesses you can  nd such a bridge. However, this small town is famous for the history of its convent dating back to the 8th century. The last stop is Ripoll with its beautiful Romanesque Benedictine monastery, the  rst one in Spain. Inspired by the St. Peter’s Church in Rome, the monks created a true oa- sis of peace.
With a few pieces of fresh coca (bread) and a lot of impressions we  - nally make our way home. Slowly we dive back into the loud and stressful daily life at the feet of the silence found up in the mountains. We leave behind the isolation of the villages, the endless expanse of the mountain range and the feeling of being able to touch the clouds at the highest point of the mountain pass.


































































































   54   55   56   57   58